Zum Inhalt springen

Wie alles begann

Der Termin für unsere Hochzeit stand und wir waren mitten in den Vorbereitungen, als das Thema Gastgeschenk aufkam. Es sollte etwas Schönes werden, mit dessen Hilfe sich unsere Gäste noch lange an die Hochzeit erinnern sollten. Da waren wir uns einig. Nun gab es ja das Familienwappen meines Mannes. Nichts blaublütiges, einfach ein Familienwappen.

Vielleicht ließe sich das dafür nutzen? Wir stürzten uns also in eine kreative Findungsphase. Heraus kam das erste Wappen-„Produkt“: ein kleines Apothekerfläschchen gefüllt mit selbst hergestelltem Schlehenlikör, etikettiert mit unserem Wappen.

Die Rückmeldungen unserer Gäste zu dem Geschenk waren sehr positiv. Sowohl Inhalt als auch Verpackung fanden großen Anklang.
Es folgten – und folgen immer noch – weitere schöne Ideen rund um unser Familienwappen. In den „Wappengeschichten“ werden diese nach und nach vorgestellt.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.