Zum Inhalt springen

Tante Elfriedes Stoffe

Werbung* Von meiner Patentante habe ich einen großen Packen an Stoffen geerbt. Es ist alles dabei: Fischgrat, Hahnentritt, Pepita, schwere Mantelstoffe, Synthetikmischungen, etc. Alle schon sehr alt, aber ohne große Beschädigungen. Sie lagen jahrzehntelang bei ihr in einem Schrank und waren wohl in Vergessenheit geraten. Zur Erinnerung an meine Tante Elfriede wollte ich mir daraus ein Kleidungsstück schneidern lassen. Meine Suche nach einer Schneiderin führte zu Kristin Franke nach Münster. Schnell wurde bei der gemeinsamen Sichtung der Stoffe klar, dass für einen Kurzmantel oder eine Jacke nicht ausreichend Stoff einer Sorte vorhanden war. Was übrig blieb, war ein dicker hochwertiger Stoff mit Hahnentrittmuster, der für einen Rock ausreichte. Das passte wiederum sehr gut, da meine Tante eine Verfechterin von Röcken war. In ihrem Fall ausschließlich Bleistiftröcke, eng und knielang, mit denen sie bis ins hohe Alter unter Schwanken und Wanken ihr Fahrrad bestieg. Hosen kamen ihr nicht in den Schrank. Da war sie sehr konservativ. Mein Rock sollte in der klassischen leichten A-Form geschnitten sein. Ganz schlicht und knielang. Wer sich die homepage von Kristin Franke anschaut, stellt schnell fest, dass sie von Farben und Mustern begeistert ist. Sie konnte mich daher ohne Probleme zu einem leuchtend pinken Futter für den Rock überreden, damit ich „etwas Spaß beim Anziehen“ habe. Das Ergebnis ist ein toller Rock, der im Winter warm hält, bequem zu tragen ist und ein pinkes i-Tüpfelchen hat.

*Gerne mache ich für Kristin Franke Werbung, die mir wirklich einen tollen Rock genäht hat. Ich habe weder Geld noch sonstige Dinge hierfür erhalten.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.