Zum Inhalt springen

Alte Freunde – neu gefunden

Oder: was das Internet möglich macht. Auf einer Veranstaltung in meinem Heimatstädtchen habe ich die Mutter einer Freundin aus Schulzeiten getroffen. Sie erzählte mir von ihrer Tochter, wo sie wohnt, dass sie Familie hat und vieles mehr. Leider habe ich es verpasst, sie nach einer Telefonnummer oder E-Mail Adresse zu fragen. Zum Glück ergab die Internetrecherche einen Treffer, den ich auch gleich genutzt habe. Als ich ein Antwort auf meine E-Mail erhielt, habe ich mich sehr gefreut. So kam es, dass wir uns ein paar E-Mails schrieben und übers Handy texteten, bis wir uns schließlich verabredeten und trafen. Und, ganz im Ernst: es war fast wie zu Schulzeiten. Erstmal mussten wir nachrechnen, wann wir uns das letzte Mal gesehen hatten. Vor 26 Jahren!!! Himmel! Wie schnell die Zeit vergeht! Außerdem stellten wir fest, dass unsere Kinder annähernd gleich alt sind, dass wir eine Zeit lang nur unweit voneinander gewohnt haben (und uns nie begegnet sind), dass wir die ein oder andere Information über ehemalige Schulkollegen austauschen konnten und, und, und. Es war durch und durch ein schöner Nachmittag und es kam mir bei weitem nicht so vor, als ob wir uns über 25 Jahre nicht gesehen hätten. Kennt ihr dieses Gefühl? Seit dem ersten Treffen versuchen wir, uns ab und an wiederzusehen und uns von unserem Leben und vielem, was „zwischendrin“ alles passiert ist, zu erzählen.
Manchmal reißt der Faden ab. Und dann wundert man sich, wie leicht er wieder aufgenommen werden kann.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.